Angebote zu "Verteilung" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrüberga...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrübergang nach UN-Kaufrecht ab 65.95 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrüberga...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrübergang nach UN-Kaufrecht ab 65.95 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Beweislastverteilung im UN-Kaufrecht
72,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gelingen der mit dem UN-Kaufrecht beabsichtigten Rechtsvereinheitlichung hängt davon ab, ob sich eine einheitliche Anwendungspraxis zum CISG herausbildet. Entscheidende Bedeutung kommt hierbei der Verteilung der Beweislast zu. Nur wenn diese aus dem UN-Kaufrecht selbst entwickelt wird, kann vermieden werden, daß die Durchsetzung eines Anspruchs im Falle der Beweislosigkeit in einem Staat scheitert, während sie in einem anderen Staat aufgrund entgegengesetzter Zuweisung des Beweisrisikos in dessen nationalem Recht Erfolg hat. Der Verfasser weist zunächst nach, daß die Verteilung der Beweislast im UN-Kaufrecht tatsächlich - wenn auch in den meisten Fällen nicht ausdrücklich - geregelt worden ist. In diesem Zusammenhang zeigt er Methoden auf, mit deren Hilfe anschließend im Hauptteil der Arbeit die Beweislastverteilung detailliert für jede einzelne Norm und mögliche Streitkonstellation des UN-Kaufrechts (mit Ausnahme der Frage des Vorliegens von Vertragsverletzungen des Verkäufers) ermittelt wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Erhaltungspflichten des Verkäufers und des ...
78,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Artikel 85 bis 88 UN-Kaufrecht kodifizieren unter bestimmten Voraussetzungen Pflichten des Verkäufers und des Käufers zur Erhaltung von Handelswaren für den Fall, daß die Vollziehung eines internationalen Kaufvertrages nicht reibungslos erfolgt. Die vorgesehenen Regelungen zur Einlagerung bzw. zum Selbsthilfe- oder Notverkauf der Handelswaren entsprechen dem Bedürfnis der Praxis im internationalen Handelsverkehr und enthalten eine ausgewogene Verteilung von Rechten und Pflichten für die Vertragsparteien. Ziel dieser Arbeit ist die rechtsvergleichende Betrachtung und Bewertung der Regelungen der Artikel 85 bis 88 UN-Kaufrecht mit den entsprechenden Vorschriften des amerikanischen Uniform Commercial Code und des deutschen Rechts.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrüberga...
65,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verteilung der objektiven Beweislast im UN-Kaufrecht erfolgt nach dem sogenannten Regel-Ausnahme-Prinzip. Ausgehend von dieser Erkenntnis überprüft die Arbeit am Beispiel der Gefahrtragungsregeln (Artt. 66 bis 70 CISG) Stichhaltigkeit und Praktikabilität dieses Prinzips. Im ersten Teil der Arbeit klärt der Autor zunächst notwendige Vorfragen. Im zweiten Teil zeigt er auf, wie sich aus Wortlaut und Struktur des Gesetzes die Verteilung der Beweislast zwischen Käufer und Verkäufer bestimmen läßt. Gleich einem Kommentar widmet der Autor dabei jedem Artikel ein einzelnes Kapitel, in welchem neben der Beweislastfrage auch der materiell-rechtliche Gehalt der jeweiligen Norm erläutert wird. Unter dem Postulat der Praxisrelevanz werden dabei konkrete Prozeßsituationen, handelsübliche Liefer- und Zahlungsbedingungen sowie typische Beweismittel berücksichtigt.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Beweislastverteilung im UN-Kaufrecht
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das UN-Kaufrechtsübereinkommen vom 11. April 1980 wird immer mehr als Markstein in der Entwicklung des Einheitsrechts angesehen. Gegenstand dieser Untersuchung ist ein für den mit dem UN-Kaufrecht befaßten Praktiker zentraler Problemkreis: die Verteilung der Beweislast. Der Autor arbeitet zunächst allgemeine Grundsätze heraus. Danach untersucht er näher, welche Partei beim Streit um das Vorliegen von Vertragsverletzungen des Verkäufers die Beweislast trägt. Besonders breiten Raum nimmt die Beweislastverteilung beim Sachmängelstreit ein. Bei der Lösungsfindung erfahren u.a. die Materialien zum UN-Kaufrecht sowie die einschlägige ausländische Literatur - vor allem die des italienischen und des spanischen Sprachraums - umfassende Berücksichtigung.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Beweislastfragen im Haager und Wiener Kaufrecht
79,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Arbeit klärt, daß im Haager und Wiener Kaufrecht neben dem materiellen Recht auch Fragen der Beweislast geregelt wurden. Die Bedeutung insbesondere für das UN-Kaufrecht mit 38 Vertragsstaaten (Stand: 1.10.1994) ergibt sich daraus, daß ein Rückgriff auf das jeweilige Heimatrecht zur Lösung von Beweislastfragen die Rechtsvereinheitlichung erschweren würde. Daß die Regelung erfolgte, ist methodisch zu belegen, zum einen anhand der historischen Entwicklung, zum anderen am Wortlaut einzelner Normen und an den Diskussionen im Verlauf der Normsetzung. Auch im Haager und Wiener Kaufrecht hat z.B. der weltweit beachtete Grundsatz, jeder habe die für sein Begehren günstigen Voraussetzungen zu beweisen, Geltung. Die Verteilung der Beweislast ist detailliert dargestellt, so z.B. für Fragen zur Anwendung der Kaufrechte, zum Zustandekommen von Verträgen oder zur Gewährleistung.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Haftung des Verkäufers für Sachmängel und F...
77,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Heutzutage bekommt das UN-Kaufrecht eine besondere Bedeutung hinsichtlich des Rechtsbehelfssystems der vertragstreuen Partei im Fall einer Vertragsverletzung für die nationalen Kaufrechte in Deutschland und Griechenland, die in Umsetzung der sog. Verbrauchsgüterkaufrichtlinie (Richtlinie 1999//44/EG) kürzlich reformiert wurden.Bei der Lieferung einer vertragswidrigen Ware kann der Käufer Nachbesserung, Ersatzlieferung, Minderung des Kaufpreises, Rücktritt vom Vertrag oder Schadensersatz statt der ganzen Leistung nicht in freier Wahl, sondern nur in einer - entsprechend dem Vorbild des UN-Kaufrechts - bestimmten Reihenfolge verlangen.Der hauptsächliche Unterschied zwischen den beiden nationalen Kaufrechten und dem internationalen Kaufrecht, der im Ergebnis in der Frage nach der Verteilung der Beweislast zwischen den Parteien liegt, betrifft die Regelung des Nacherfüllungsrechts des Verkäufers, das nur im Rahmen des UN-Kaufrechts ausdrücklich vorgesehen wird.Daher ist die gegenüber dem UN-Kaufrecht isolierte Betrachtung der nationalen Rechte nicht zu befürworten. Man sogar kann durch die Auslegung der Vorschriften des UN-Kaufrechts über die Rechte des Käufers im Fall der Lieferung einer vertragswidrigen Ware und weiter durch deren Gegenüberstellung mit den Parallelvorschriften des deutschen und griechischen nationalen Kaufrechts nicht nur zum Verständnis der nationalen Kaufvorschriften in beiden Ländern, sondern auch zur Stärkung der Position des Käufers gemäß den Kerngedanken eines europäischen Kaufrechts beitragen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Die Verteilung der Beweislast beim Gefahrüberga...
104,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Verteilung der objektiven Beweislast im UN-Kaufrecht erfolgt nach dem sogenannten Regel-Ausnahme-Prinzip. Ausgehend von dieser Erkenntnis überprüft die Arbeit am Beispiel der Gefahrtragungsregeln (Artt. 66 bis 70 CISG) Stichhaltigkeit und Praktikabilität dieses Prinzips. Im ersten Teil der Arbeit klärt der Autor zunächst notwendige Vorfragen. Im zweiten Teil zeigt er auf, wie sich aus Wortlaut und Struktur des Gesetzes die Verteilung der Beweislast zwischen Käufer und Verkäufer bestimmen lässt. Gleich einem Kommentar widmet der Autor dabei jedem Artikel ein einzelnes Kapitel, in welchem neben der Beweislastfrage auch der materiell-rechtliche Gehalt der jeweiligen Norm erläutert wird. Unter dem Postulat der Praxisrelevanz werden dabei konkrete Prozesssituationen, handelsübliche Liefer- und Zahlungsbedingungen sowie typische Beweismittel berücksichtigt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot